Die FINMA hat ihre strategischen Ziele für die nächsten drei Jahre bekanntgegeben. Folgende sieben Ziele stehen im Fordergrund:

  1. starke Kapitalisierung von Banken und Versicherungen
  2. Förderung eines integren Geschäftsverhaltens, insbesondere bezüglich Bekämpfung von Geldwäscherei
  3. Entschärfung des Too-big-to-Fail-Problems durch Notfallpläne und Resolution-Strategien
  4. Schutz von Gläubigern und Versicherten im Finanzmarkt
  5. Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen für innovative Geschäftsmodelle
  6. Prinzipienbasierte Regulierung, soweit möglich aber äquivalent zu den internationalen Regeln
  7. Schonung der Ressourcen durch risiko-orientierten Aufsichtsansatz und Setzung von Prioritäten

Für weitere Informationen siehe Medienmitteilung.

Claudio Kerber

Posted by Claudio Kerber

RA lic.iur. Claudio Kerber arbeitet als Rechtsanwalt und Partner bei der Kanzlei Werder Viganò AG. Er ist Ko-Autor von Lehrwerken zum Wertpapierrecht (2005) und Finanzmarktrecht (2015).