Übersicht

Zuschlag für die ausgeschriebene Beratung und Vertretung der Schweiz in einem drohenden ICSID-Schiedsverfahren publiziert

Mit Publikation vom 16. März 2015 meldete das Bundesamt für Justiz, dass die Anwaltskanzlei Lalive den Zuschlag erhalten hat für die Ausschreibung "Anwaltliche Beratung und Vertretung in einem internationalen Schiedsverfahren betreffend Investitionsschutz". Grund der Ausschreibung liegt gemäss dem am 22. Januar 2012 publizierten Aufgabenbeschrieb in einem "[i]m Hinblick auf ein der Schweiz frühestens ab April 2015 drohendes Schiedsverfahren vor dem internationalen Schiedsgericht des Washingtoner Zentrums für die Beilegung von Investor-Staat Streitigkeiten (ICSID)". Der Preis des berücksichtigten Anbieters beträgt CHF 7'694'416.66.