Übersicht

WEKO dehnt Untersuchung im Bereich Strassen-, Hoch- und Tiefbau im Kanton Graubünden auf weitere Unternehmen aus

Die Wettbewerbskommission (WEKO) hat am 30. Oktober 2012 im Bereich des Strassen-, Hoch- und Tiefbaus eine Untersuchung gegen verschiedene Unternehmen im Unterengadin eröffnet. Die WEKO geht davon aus, dass sich die Untersuchungsadressaten an Wettbewerbsabreden beteiligt haben, welche die Koordination der Zuteilung von Ausschreibungen sowie eine Aufteilung von Bauprojekten und Kunden zum Inhalt hatten (siehe unseren Bericht hier).

Mit Medienmitteilung vom 24. April 2013 gibt die WEKO nun bekannt, dass sie diese Untersuchung am 22. April 2013 auf weitere Unternehmen im Bereich des Strassen- und Tiefbaus im Kanton Graubünden ausgedehnt hat. Bei diesen neu von der Untersuchung betroffenen Unternehmen wurden ebenfalls Hausdurchsuchungen durchgeführt.