Übersicht

KStA ZH: Weisung Einkünfte aus gewerbsmässigem Wertschriftenhandel aufgehoben

Die Weisung des kantonalen Steueramts Zürich über die steuerliche Behandlung von Einkünften aus gewerbsmässigem Wertschriftenhandel vom 20. Juli 2005 wurde aufgehoben.

Da der Begriff der selbständigen Erwerbstätigkeit bei den Staats- und Gemeindesteuern gleich wie bei der direkten Bundessteuer definiert ist (vgl. BGr, 29.7.2011, 2C_766/2010, E. 2.4 und 4), gilt das Kreisschreiben Nr. 36 der Eidgenössischen Steuerverwaltung vom 27. Juli 2012 zum gewerbsmässigen Wertschriftenhandel sinngemäss auch für die Staats- und Gemeindesteuern.