Übersicht

WEKO publiziert Verfügung in Sachen BMW

Mit Entscheid vom 7. Mai 2012 hat die Wettbewerbskommission (WEKO) fest­ge­stellt, dass BMW AG (München) in ihrem Vertriebssystem den zugelassenen Händ­lern im Europäischen Wirtschaftsraum EWR mit­tels ei­ner Ex­ports­ver­bots­klau­sel un­ter­sagt hatte, Neu­fahr­zeu­ge der Mar­ken BMW und MI­NI an Kun­den aus­ser­halb des EWR respektive in der Schweiz zu ver­kau­fen. Die WEKO hat BMW deswegen mit einer Sanktion in der Höhe von CHF 156 Mio. gebüsst (siehe auch unseren Bericht).

Die entsprechende Verfügung der WEKO vom 7. Mai 2012 ist nun als PDF online verfügbar.