Die Schweiz gehört verschiedenen verdeckt agierenden internationalen Polizei-Netzwerken an, wie NZZ-Online berichtet. Diese Erkenntnis ergibt sich aus der Antwort des deutschen Bundesministeriums des Innern auf eine sog. Kleine Anfrage eines Bundestagsabgeordneten, der sich nach dem Engagement der deutschen Regierung in «international im Verborgenen agierenden Netzwerken von Polizeien» erkundigt hatte.

Danach ist das Bundesamt für Polizei (fedpol) in diversen internationalen Gruppen dabei, unter anderem:

  • «European Cooperation Group on Undercover Activities» (ECG)
  • «International Working Group on Police Undercover Activities» (IWG)
  • «Cross Border Surveillance Working Group» (CSW)
  • Expertengruppe «Dolphin» von Europol zur Bekämpfung des nichtislamistischen Terrorismus Expertengruppe «Hydra» von Europol zur Bekämpfung des islamistischen Terrorismus
  • «Remote Forensic Software User Group

Siehe auch unseren früheren Beitrag zum Thema.

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Juana Vasella hat an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School als Wissenschaftliche Assistentin sowie bei CMS von Erlach Poncet AG als Junior Associate gearbeitet.