Übersicht

FINMA-Bericht zeigt Mängel im Anlegerschutz bei strukturierten Produkten

Die FINMA hat stichprobenhaft vereinfachte Prospekte und Verkaufsunterlagen betreffend strukturierte Produkte untersucht.

Die Kontrolle ergab, dass die untersuchten Prospekte zwar inhaltlich vollständig, aber meist zu wenig verständlich, zu umfangreich und zu technisch sind.

Insgesamt stellt die FINMA fest, dass die Anleger gegenwärtig nur ungenügend geschützt sind, weshalb die regulatorischen Grundlagen zu verbessern seien.

Weitere Einzelheiten siehe Medienmitteilung bzw. Kurzbericht.