Übersicht

WEKO eröffnet Untersuchung gegen Sanitärgrosshändler

Die WEKO hat am 21. November 2011 eine Untersuchung gegen die zehn bedeutendsten Schweizer Grosshändler für Produkte in den Bereichen Sanitär und Bäder sowie gegen einen übergeordneten Verband eröffnet.

Nach Angaben der WEKO deuteten sowohl Anzeigen als auch eine Marktbeobachtung des Sekretariates der WEKO darauf hin, dass die betroffenen Unternehmen kartellrechtswidrige Preis- und Gebietsabsprachen getroffen haben. Im Zuge der Untersuchungseröffnung wurden in den Kantonen Aargau, Bern, Uri, Waadt und Wallis bei insgesamt sieben der Untersuchungsadressaten Hausdurchsuchungen durchgeführt.