Das Medizinalberufegesetz (MedBG) soll teilweise revidiert werden. Der Bundesrat hat heute die Vernehmlassung eröffnet. Stellungnahmen können bis zum 28. Oktober 2011 eingereicht werden. Der Änderungsentwurf und der erläuternde Bericht können hier eingesehen werden.

Die Revision des MedBG umfasst u.a. folgende Punkte:

  • Die Ausbildungsziele werden angesichts des neuen Art. 118a BV um „angemessene Kenntnisse über komplementärmedizinische Verfahren“ ergänzt.
  • Der Begriff „selbstständige Berufsausübung“ wird durch den Begriff „privatwirtschaftliche Berufsausübung in eigener fachlicher Verantwortung“ ersetzt.
  • Es erfolgt eine Anpassung an die voraussichtlich 2011 auch für die Schweiz in Kraft tretende EG-Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (2005/36/EG).
Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Juana Vasella hat an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School als Wissenschaftliche Assistentin sowie bei CMS von Erlach Poncet AG als Junior Associate gearbeitet.