Patientenverfügungen werden ab 2013 erstmals schweizweit im neuen Erwachsenenschutzrecht des Zivilgesetzbuches (ZGB) geregelt. Aus diesem Anlass haben die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) und die Schweizerische Akademie der medizinischen Wissenschaften (SAMW) die bisherige FMH-Patientenverfügung gemeinsam überarbeitet.

Die neue Patientenverfügung orientiert sich an den von der SAMW erarbeiteten medizinisch-ethischen Empfehlungen und Richtlinien zum Thema «Patientenverfügungen». Das aktuelle Muster steht auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch sowie in zwei Varianten zur Verfügung: Eine Kurzfassung für die am häufigsten geäusserten Wünsche sowie eine ausführliche Version mit detaillierteren Angaben.

Die Patientenverfügung und die zugehörigen Erläuterungen können hier heruntergeladen werden; die SAMW-Richtlinien zu «Patientenverfügungen» finden sich hier. Siehe auch unseren Beitrag zur Revision des Erwachsenenschutzrechts.

Juana Vasella

Posted by Juana Vasella

RA Dr. Juana Vasella ist Habilitandin und Lehrbeauftragte an der Universität Luzern sowie Co-Direktorin der Kompetenzstelle für Logistik- und Transportrecht KOLT. Daneben ist sie als Konsulentin für MME Legal | Tax | Compliance tätig. Juana Vasella hat an der TU Dresden, der Universität Zürich und der Bucerius Law School als Wissenschaftliche Assistentin sowie bei CMS von Erlach Poncet AG als Junior Associate gearbeitet.