Übersicht

Schiedsrichter wegen Korruption durch das CAS lebenslang gesperrt

Gemäss einer Medienmitteilung von gestern Dienstag hat der CAS im Schiedsverfahren zwischen dem ukrainischen Schiedsrichter Oleg Oriekhov und der UEFA das Urteil des UEFA Appeals Body vom 8. Juli 2010 bestätigt und eine lebenslange Sperre über den Schiedsrichter verhängt. Der CAS erachtete es als erwiesen, dass der Schiedsrichter ein Fussballspiel zwischen dem FC Basel und dem CSKA Sofia im November 2009 für ein Bestechungsgeld von rund EUR 50'000 manipuliert hatte.

Die Begründung des Urteils wird demnächst auf der Website des CAS veröffentlicht.